helmut kand
 malerei  aquarelle  skulpturen
KAND
 
 vor 2014
Helmut Kand

Bundespräsident Heinz Fischer und Helmut Kand

Helmut Kand - Poetischer Surrealist

Geboren am 13. Dezember 1946 in Bruck an der Mur. Aufgewachsen in Kapfenberg. Mit vier Jahren: Erstes bewusstes Malerlebnis: Übermalung eines Landschaftsaquarells seines Vaters. 1961: Atelier mit Freund F.X. Teubl in einem stillgelegten Ziegelofen. Matura 1966. Pilgerreise zu Salvador Dali nach Port Lligat. Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien, später in Rom und London. 40 Sommer auf Ios, Griechenland. Werke in vielen privaten Sammlungen und in Museen in Paris, Ethniki Pinakothiki Athen, Kuala Lumpur, Melbourne, Albertina Wien, Joanneum Graz, Museo Recoleta Buenos Aires, Museum Neka Bali, Museu d'Aqua Lissabon, Museum Synthese München, Espace Culturel François Mitterand Périgueux.

 

Ab 1969:
Zahlreiche Ausstellungen in Galerien, Museen, öffentlichen Sammlungen und Kunsthallen in Europa, Australien, USA, Kanada, Singapur, Japan, Argentinien und Indonesien machten den Künstler schon in jungen Jahren international bekannt. Teilnahme an Kunstmessen in Basel, Düsseldorf, Tokio, Salzburg, Reggio und im Coliseum New York. Als die Hauptstadt von Oman Muskat Kulturhauptstadt 2006 im arabischen Raum war, lud Sultan Qabus aus 40 Ländern je einen Künstler ein – und aus Österreich war dies Helmut Kand. Mehrere Kunstpreise und Auszeichnungen, u.a.: „Malender Botschafter von Ios“, „Foreign born Indonesian Artist“.

2006: Bundespräsident Dr. Heinz Fischer verleiht Helmut Kand den Titel „Professor“


2007: „MIT TRAUMBESCHLEUNIGERN IN ZEITNOT SCHLITTERN“, Kulturhaus, Bruck an der Mur
2007: „DREI EBENEN DER GLEICHGÜLTIGKEIT“, Galerie Ersi, Athen
2007: „JARDIN NOSTALGIQUE“, Galerie Popy Arvany, Paris
2007: „NACH DEM WARMEN ZITRONENREGEN“ , Kunsthaus Köflach, Steiermark
2009: „DEN KOPF VOLLER SOMMERFARBEN“,Planet Vivid Art Gallery, Frankfurt
2009: „GLUTNESTER UND GOLDADERN“, Hundertwasser Fernwärme Wien
2010: „IM TRAUM TRINK` ICH DEINE SEELE“ Kunsthaus Rust
2011: „KANDIBALI – ROAD TO EAST“, 3 Ausstellungen in Bali und Yogyakarta, Indonesien
2012: „THE RAIN IS A SINGING DRUMMER“, Warisan Art Space Bali
2012: „ERGÖTZLICHES POLYCHROM UND ZEICHNUNGEN VON GANZ FRÜH", Galerie KuL, Bruck an der Mur
2012: „ALDEBARAN - SOMNAMBULER PARK“, Schloss Gabelhofen, Steiermark
2013: „IN/OUT“ im Espace Culturel François Mitterand in Périgueux, Frankreich
2013: „GEBORGENHEIT IM LABYRINTH DER TRÄUME“ Kulturzentrum Kapfenberg

 

PROJEKTE UND KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM (Auswahl)
1967: „Zyklop im Paradiesgarten“ - Ios, Griechenland
1972: „Tirol träumt von Asien" - Ausstellung im Baum, Innsbruck
1983: „Der Kreuzweg", 14 Stationen zum Leiden Christi, Neukirchen OÖ
1986: „Die Kand Wand“ - Berggasse Wien
1988: „Zirkusbaum-Mobile" - Wiener Rathauspark
1990: „Flatterprobe" - Beflaggung im Timmins-Museum, Ontario, Kanada
1992: „Das tätowierte Haus" in Kapfenberg
1993: „Windspiel" - Ios, Griechenland
1993: „Das Seerosenhaus" in Leoben
1994: „Jubelgesten-Zaun" - in der Buckligen Welt
1995: „Das Korneuburger Fries", "Der Bühnenvorhang" von Langenzersdorf
1996: „Das Spalier der Persönlichkeiten" - 44 Flachskulpturen, St. Pölten
1997: „Das Atlantis-Klang-Haus", Wandbemalung in Wien
1998: „Mirage-Kampfflugzeuges", Bemalung eines Flugzeuges in Frankreich
2000: „Park Plaza Cafè" in Kuala Lumpur
2000: „Die Silhouettengesellschaft und ihr Farbenglück" - Fabrik, Wien
2001: „Das Lama-Haus" am Wechsel
2001: „Signale und Abrakadabra", Edelstahlskulptur, Deutsche Schule, Rom
2002: „Kirschblüten-Barbara“, Hotel Böhlerstern in Kapfenberg
2003: „Leuchtköpfe“, Wien
2004: „Erahntes, Gewünschtes, Erlebtes“, Gerasdorfer Mauer“
2005: „Zaunlücken“, Edelstahlflachskulptur für Böhler Kapfenberg
2006: „Baisers“ , Jardin Shasmoukine, Dordogne
2006: „Fang den Wind” , Wr. Neustadt / Washington 2007: „Duft des reisenden Lichtes“, Kunsthaus Bruck an der Mur
2007: „St. Christophorus" Edelstahlflachskulptur für eine Garage in Wien
2008: „Das tätowierte Haus“ in Kapfenberg - Auffrischung und Intensivierung
2008: „Airport for Birds“, Skulpturen und Flaggen im Embassy Park in Wien
2009: „Strange Paravents“, Kali Mera Kriti, Kreta, Griechenland
2010: „JAHRESRINGE VON GLÜCK UND DUFT“ Briefmarke für die österreichische Post in der Reihe: „Moderne Kunst“
2010: „Grosses Sonntagsspiel“, Edelstahlskulpturen, Deutschland, China
2011: „Die Liebe braucht die Nacht zum Atmen“, Wandbemalung in Wien
2012: „Seismographische Meldungen aus meinen inneren Paradiesen“, Wien
2012: „Den Kopf voller Sommerfarben“, Flachskulpturenspalier, Schloss Gabelhofen
2013: „St. Donatus“ , Altarbild für die Kapelle auf Oberkapfenberg
2013: „Rastplatz für müde Sonnen“, Glasfenster – Kiosk in Kapfenberg
2013: „Der Sonnenfänger“ Edelstahlskulptur, Bruck an der Mur
2014: „Eulenschlau“ Skulpturengarten, Wiener Neustadt
2014: „Glasfensterkiosk“, Kapfenberg

2014: Glasfensterkiosk, Kapfenberg 

PUBLIKATIONEN / Kataloge, Bücher, Kalender, TV
„ These paintings are the hottest thing in art“ - Ewan Philips, London 1969
„ I labirinti“ - Hermes, Rom 1970
„Schnee brennt“ - Film und Katalog, Ben Wargin Berlin 1971
"Surréalisme poétique" - Athen 1975
"Poetischer Surrealismus" - Wien 1976
"Der goldene Katalog" - Cicero Verlag, Stuttgart 1977
"Art News“ - New York 1978
„Der große Wang Kalender“ - Massachusetts, Wien 1982
"Das Tagtraumbuch" - Caesar Verlag, Stuttgart 1981
„Okay / zu Gast bei Helmut Kand“ - ORF Wien 1982
„Augenverschenken“ - ORF Ios 1985
„Der Kreuzweg“ - Caesar Verlag, Stuttgart 1986
"Der weiße Katalog" - Edition Windknospe Wien 1988
„Die Luft hat Augen“ - ZDF Hamburg 1988
„Heisse Daten“ - Zürich 1991
„Seibu Takanawa“ - Tokio 1991
"Küß den Wind" - Edition Windknospe Wien 1992
„Tokyo Art Expo“ - Tokio 1992
„The Peak“ - Singapore 1993
„Drawn shades“ - CD Yuki Morimoto
„Die Kultur der nichterzählten Träume" - Edition Windknospe Wien 1994
„Reibeisen“, Kapfenberg 1994
„Advanced dreamer of an alternative reality", Jakarta 1995
"Meine Insel braucht den ganzen Himmel" - Edition WK, Wien 1995
"The magic place as a theme" - Atlanta 1996
“Sky Lines” Austrian Airlines, Wien 1998
"Strandgut für mein kurioses Antiquariat" - Wien, Athen, Buenos Aires 1999
“Liebesflug und Wachtelglück“ - Kalender Wien 1999
"Pintura - Surrealismo poètico" - Museu da Àgua, Lissabon 2002
"Bilder aus meinen schlafenden Paradiesen" - Wien, Kerzenkraft 2003
"Surrealistic Colours" - Vision, Shanghai 2003
„Böhler Kalender“ - Kapfenberg 2002 und 2003
"Den Kopf voller Sommerfarben“ Freecard Editionen
"Ergötzliches Polychrom“ - Wien, Kerzenkraft 2004
"The Ports of Hellenism“ – Athen 2005
“Mit Traumbeschleunigern in Zeitnot schlittern", Wien, Bruck an der Mur 2006/07
“1000 hinterlassene Wünsche“, Wien 2008/09
„Wipol Akademie – Leistungsbericht“, Wien 2010
“Kursprogramm Werbelinie” , bfi, Wien 2009 und 2010
„Road to East“, Yogyakarta, Indonesien 2011
“In / Out” Surréalisme poétique, Périgueux, France 2013
“Geborgenheit im Labyrinth der Träume”, Wien, Kapfenberg 2013
“Was zählt ist überm Nebelmeer” Aquarelle und kolorierte Zeichnungen, Wien 2014

 

 galerie  helmut kand  events  kontakt